Kanalreinigung

Durch Kanäle und Abwasserrohre fließen jeden Tag unzählige Liter Wasser. In diesem schwimmen viele Partikel, wie beispielsweise Kalk, und Verschmutzungen wie Fäkalien und Essensreste. Wenn man sich das klar macht, verwundert es nicht, dass regelmäßig eine Kanalreinigung stattfinden sollte. Für die Säuberung der Kanalisation Gladbecks kommt die Stadt auf. In gleichmäßigen Abständen schickt sie Mitarbeiter in speziellen Hochdruckfahrzeugen in die Kanalisation, um diese gründlich von Unrat und schmierigen Ablagerungen zu befreien. Ein solches Fahrzeug haben auch Sie mit Sicherheit schon einmal auf der Straße zu seinen nächsten Arbeitsplatz fahren sehen. Doch nicht nur die öffentlichen Bereiche brauchen eine regelmäßige Reinigung. Das gleiche gilt für die privaten Leitungen von den Sanitäranlagen im Haus zu den Kanälen.

Wann und wie reinigen

Die eigenen Leitungen sollten ungefähr einmal im Jahr gesäubert werden. Ein guter Zeitpunkt ist der frühe Herbst, da im Sommer weniger Wasser weggespült wird, als im Winter. In dieser Zeit bekommen Ablagerungen länger Gelegenheit festzukleben. An bereits vorhandenem Dreck bleibt weiterer Unrat noch leichter hängen. Wird dagegen nichts unternommen, breitet sich die kleine Verschmutzung im schlimmsten Fall zu einer Verstopfung aus. Dadurch wiederum entstehen Überschwemmungen und Rohrbrüche, die viel kostspieliger sind, als eine einfache regelmäßige Reinigung. Spätestens wenn das Wasser nur nach langsam und gluckernd abläuft, sollte ein Fachmann aus Gladbeck angerufen werden. Er wird sein spezielles Equipment mitbringen und sich gewissenhaft um die Leitungen kümmern. Das wichtigste Instrument dafür ist ein Hochdruckreiniger. Dieser verdrängt alle Ablagerungen, Fettklumpen und sonstigen Dreck. Bei regelmäßiger Reinigung müssen sie sich keine Gedanken um ihre Leitungen machen.