Abfluss verstopft

In Gladbeck stehen zahlreiche schöne Häuser. In jedem von ihnen sind mehrere Sanitäranlagen verbaut. Zu diesen gehören mehrere Meter Abwasserleitung im Gebäude und ein großes unterirdisches Rohrsystem, welches zu der öffentlichen Kanalisation führt. Diese Bereiche werden durch das Abfließen des stark verschmutzten Abwassers stark beeinträchtigt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn schlecht mit den Abflüssen umgegangen wird. Damit ist das Herunterspülen von Hygieneartikeln, Müll, Haaren, Essensresten und ähnlichen Dingen gemeint. Selbst ohne ein solch unvorsichtiges Verhalten ist die Gefahr von Ablagerungen sehr groß, denn kleine Partikel schwimmen immer Abwasser. Diese setzen sich am Metall fest. An der nun raueren Oberfläche setzen sich weitere Partikel noch leichter ab. Dadurch entsteht zunächst ein schleimiger Belag. Dieser wächst immer weiter, bis er zu einem Klumpen wird, welcher die Leitung verstopft.

Wie lässt sich das Problem lösen?

Wenn sich in Ihrer Wohnung ein verstopfter Abfluss befindet, können Sie diesen eventuell selbst reparieren. Kleine Fettklumpen lassen sich mithilfe des von einem Pümpel erzeugten Unterdrucks heraussaugen. Alternativ lohnt sich möglicherweise auch der Einsatz eines handelsüblichen Rohrfrei-Mittels. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten. Wagen Sie maximal einen Versuch. Ansonsten riskieren Sie die Beschädigung Ihrer Leitungen. Bevor Sie diese ersetzen müssen, ist es besser einen Klempner zu Rate zu ziehen. In dringenden Situationen erreichen Sie einen im Abflussnotdienst. Ansonsten können Sie einen ganz normalen, aber selbstverständlich sehr zeitnahen Termin vereinbaren. Der Fachmann wird zu diesem eine Rohrspirale und ein Hochdruckspülgerät mitbringen. Diese beiden professionellen Werkzeuge beseitigen jede Verstopfung – egal wie hartnäckig sie ist.